語学と文化交流ジモンゼン

Des Deutschen Vaterland seit 1813

2020年07月22日(水)

Das Lied der Deutschen mit dem Text Hoffmann
von Fallerslebens zu Joseph Haydns Melodie –
gesungen oder nur instrumental – rührt an,
wie eine Fahne sturmzerfetzt, durchschossen.
Ich bin in meinem “Versuch im Muttersprachlichen”,
dem ersten deutschsprachigen Text auf dieser
Seite, kurz darauf eingegangen.

Die von Ernst Moritz Arndt gestellte Frage in seinem
Lied von 1813 ist offen und muss besprochen
werden gerade jetzt.
Arndt hat die Antwort darauf selbst gegeben
schon, die vom einen oder anderen aber
mißverstanden worden sein mag.
Also: “Was ist des Deutschen Vaterland?”
Die von Arndt gegebene Antwort betont die deutsche
Sprache und den Mut, den man als Deutscher braucht,
noch vor den Grenzen. Die ersteren konstituieren die
letzteren, nicht umgekehrt. Auf der Karte ist das nicht
zu fassen.
Dieselbe Sprache sprechen heißt sich verstehen.
Dieselben Lieder singen  heißt Gemeinschaft sein.
Akif Pirincci, in seinen eigenen -nicht nur!- Worten ,
Deutscher “in jeder Faser” wird als solcher in die
Geschichte eingehen, wie Chamisso, der nach
Deutschland emigrierte, wo Akif Pirincci, der
aufstand, sich zu Wort zu melden für Deutschlands
Ehre,  emigrieren musste –  von Handelsketten
boykottiert – aus Deutschland.
Unvergessen werden bleiben auch die Namen
der Aufrechten aus Kamerun und Congo,
die in Dresden und anderen Orten für Deutschland
das Wort ergriffen haben.
Dieser Kampf geht auch nicht gegen den Islam-
wie sich dem Handel und den Ketten,
dem Sklavenhandel – und -wesen Näherstehende
wünschen und einreden mögen.
Und Henryk Modest Broders Achse ist auch gut!
Die Position, die er in Nahost-Fragen vertritt, würde
ich auch vertreten, wenn ich Jude wäre –
was ich freilich nicht bin. 
Ihm wird jedenfalls das Verdienst bleiben, das Wort
“Inländerfeindlichkeit” geprägt zu haben.
Und: indem er Israel verteidigt, verteidigt er die Idee
vom Vaterland -für alle, die noch daran glauben
wollen. Ich zähle mich dazu: Trotz alledem!
Sein “Spieglein,Spieglein an der Wand!” ruft
zurück das Land der Brüder Grimm-
Deutschlands – der Deutschen, die ich meine!-
Kinderzeit – und auf der Spieluhr klingt das Lied
so wunderschön.-

 

  |